Home / Zahnbleaching Schmerzen

Zahnbleaching Schmerzen

Zahnbleaching Schmerzen müssen nicht zwangsläufig auftreten. Ein Inoffice Bleaching beim Zahnarzt verläuft so gut wie immer schmerzlos. Beim Homebleaching treten manchmal Schmerzen auf, darüber hinaus kann die Schiene während des Tragens Schmerzen verursachen.

Wie stellen sich Bleaching Schmerzen dar?

Zahnbleaching Schmerzen sind in der Regel nur kurz, aber stechend. Sie entstehen durch eine Überempfindlichkeit, mit der die Zähne auf den Bleaching-Prozess reagieren. Dieser kann in so einem Fall unterbrochen werden. Wenn Zahnschmerzen nach dem Homebleaching entstehen, sollten die Anwender zwischen dem Auftreten der Bleaching Schmerzen und der folgenden Anwendung eine kleine Ruhepause einhalten. Die Zähne werden sich in dieser Pause remineralisieren. Trinken von Milch unterstützt diesen Prozess durch Kalzium. Die Zahnbleaching Schmerzen dauern höchstens einige Minuten, manchmal auch nur Sekunden. Sie treten vielleicht wenige Male am Tag auf.

Wann sind starke Zahnbleaching Schmerzen zu befürchten?

Starke Zahnschmerzen durch Bleaching können auftreten, wenn vorher keine Kontrolle auf Parodontitis und Karies durchgeführt wurde. Das Bleaching-Mittel trifft unter Umständen auf den Entzündungsherd, das verursacht starke Schmerzen. Vor einen Zahnbleaching ist daher in jedem Fall der Zahnarzt aufzusuchen, auch wenn anschließend Home-Bleaching durchgeführt wird.

Schmerzen beim Home-Bleaching

Beim Home-Bleaching kommen andere Bleaching-Mittel zum Einsatz. Auch hat der Anwender nicht dieselbe Übung wie ein Zahnarzt. Die auftretenden Bleaching Schmerzen sind zwar – wenn sie auftreten – stechend, jedoch dauern sie nur kurz an. Deswegen muss niemand zum Zahnarzt gehen, wenn die Zahnbleaching Schmerzen wieder wie beschrieben abklingen. Weitere Probleme sind nicht zu erwarten, wenn es sich nicht um Fälle von Karies oder Parodontitis handelt.

Schmerzende Zähne kurz nach dem Bleaching-Prozess

Das Bleichen von Zähnen ist kein allzu schonendes Verfahren, denn es werden eingelagerte Farbstoffe entzogen. Das belastet zunächst die Zahnstruktur, die sich anschließend erholt und remineralisiert. Die Zähne wirken daher unmittelbar nach dem Prozess oft leicht durchsichtig, doch das ist kein Grund zur Besorgnis. Dieser Zustand bessert sich mit der Zeit. In der anschließenden Erholungsphase tritt Hitze-Kälte-Empfindlichkeit auf, der mit schonender Nahrung bei ausgewogener Temperatur begegnet wird. Mäßig warme Milch ist das Mittel der Wahl, um den Aufbau der Zahnsubstanz zu unterstützen.

Bleaching fachkundig anwenden

Bleaching beim Zahnarzt ist eine vergleichsweise sichere und kontrollierte Methode. Beim Home-Bleaching ist darauf zu achten, das Mittel gut dosiert (nicht überdosiert) und methodisch genau nach Anweisung einzusetzen. Ansonsten könnten Schäden entstehen. Das Schonen der Zähne nach dem Bleaching ist ebenfalls relativ wichtig. Ansonsten wäre eine länger andauernde Überempfindlichkeit die Folge, die zu permanenten Zahnschmerzen durch Bleaching führen könnte. Auch könnte die Kariesgefahr steigen, wenn das Bleaching-Mittel zu exzessiv angewendet wurde. Die Karies-Bakterien finden dann mehr Angriffspunkte, weil der schützende Zahnschmelz etwas geschwächt ist. Sollten länger anhaltende Bleaching Schmerzen auftreten, ist immer ein Besuch beim Zahnarzt indiziert. Dieser führt Maßnahmen für die medizinisch effektive Rehabilitation durch. All diese Vorgänge sind aber bei einem vorherigen Zahnarztbesuch und bei exakter Anwendung der Mittel nicht zu befürchten. Dann treten auch keine anhaltenden Zahnschmerzen durch Bleaching auf.

HIER KLICKEN und direkt zum Testsieger »