Home / Zähne selber bleichen

Zähne selber bleichen

Zähne selber bleichen

Was verleiht einem Gesicht Frische und jugendliche Strahlkraft?

Ein Zeichen für Jugend, Gesundheit und Schönheit in einem menschlichen Gesicht, sind gesunde und weiße Zähne. Nicht umsonst haben viele Prominente und Filmstars ein strahlendes und gleichmäßiges Gebiss, unterstreicht es doch ihre Vitalität und Attraktivität. Aber warum ist das so?
Nicht nur die Haut des Menschen verändert sich mit dem Älterwerden, sondern auch seine Zähne. Der schützende Zahnschmelz verringert sich über die Jahre und lässt das dunklere, gelbliche Zahnbein (Dentin) stärker durchschimmern. Die Zähne wirken dunkler, leicht gelblich. Strahlend weiße Zähne stehen daher für Jugendlichkeit, und lassen das Erscheinungsbild eines Menschen um einiges jünger wirken.
Ein weiterer Grund, warum ein hell weißes Gebiss als ein Schönheitsideal gilt, ist, dass sich unsere Zähne durch Nikotin, Kaffee, Tee, andere Genussmittel und Medikamente leicht verfärben und damit auch ungepflegt wirken können.
Eine Person mit einem strahlend weißem Lächeln zeigt ihrer Umwelt: Ich achte auf mich und meine Gesundheit. Gründliche Pflege ist mir sehr wichtig und ich will positiv auf meine Mitmenschen wirken. Das kommt gut an.
Neben dem Schönheitsideal, dass uns von prominenten Menschen vorgelebt wird, ist natürlich auch persönlicher Geschmack ein Motiv sich seine Zähne aufhellen zu lassen. In unserer vernetzten Zeit wird es immer beliebter Selbstportraits ins Internet zu stellen, und natürlich möchte jeder auf dem Foto eine gute Figur abgeben. Und ein fröhliches Lächeln kommt immer besser an, als ein zusammen gekniffener Mund.

Zähne bleichen, Sache des Experten?

Wenn Sie sich nun entschieden haben Ihre natürliche Zahnfarbe aufzuhellen und Ihre Zähne selber bleichen wollen, stehen Ihnen einige Möglichkeiten offen.
Sie denken beim „Zähne bleichen“ vielleicht zuerst an einen Besuch beim Zahnarzt und fragen sich, wie diese Prozedur in der Praxis von statten geht. In den Praxen werden verschiedene Methoden zur Aufhellung der Zahnfarbe angeboten, sie beruhen grundsätzlich aber auf den Prinzipien: zuerst eine gründliche Zahnreinigung und danach wird das Gebiss mit unterschiedlichen Mitteln, meistens in mehreren Sitzungen, gebleicht. Die Kosten für diese Schönheitsbehandlung müssen Sie selbst tragen.
Möglicherweise tritt sofort leichtes Unbehagen bei der Vorstellung auf, sich auf den Zahnarzt Stuhl zu setzen und eine unbekannte Behandlung über sich ergehen zu lassen. Und man möchte auch sein Portemonnaie nicht unnötig belasten. Aber werden nicht im Netz unzählige Hausmittel vorgestellt, mit denen man sich einfach und günstig die Zähne selber bleichen kann? Doch leider haben diese Hausmittel nicht immer den gewünschten Effekt oder haben Nebenwirkungen.

Die verschiedensten Hausmittel mit denen Sie Ihre Zähne selber bleichen können

Backpulver
Backpulver ist wahrscheinlich das bekannteste Hausmittel, mit denen Sie Ihre Zähne selber bleichen können. Die meisten Menschen haben es zu Hause in der Küche stehen, es ist billig und ungiftig. Backpulver besteht zum Großteil aus Natriumhydrogencarbonat. Dies ist der Stoff, der auch im Mineralwasser zu finden ist zaehne-selber-bleichen-backpulverund die Blubberblasen bildet. Natriumhydrogencarbonat zerfällt nach dem Kontakt mit Säure in Wasser und Kohlendioxid. Alles ungiftig, aber diese Moleküle haben keine aufhellende Wirkung. Das Backpulver raut den Zahnschmelz auf und kann die Zahnhälse somit für Kaltes und Heißes sensibilisieren. Es erbringt nicht den gewünschten Effekt und kann sogar, beim längeren Gebrauch, die Zähne schädigen und Verfärbungen sogar begünstigen, da sich im beschädigten Schmelz leichter unerwünschte Bestandteile festsetzen können.

Kochsalz

Wie beim Backpulver ist Kochsalz ein Mittel, das in jedem Haushalt verfügbar und preiswert ist. Nur hat das Salz (Natriumchlorid), auf Grund seiner chemischen Eigenschaft, überhaupt keine bleichende Wirkung. Es kann wie das Backpulver den Zahnschmelz schädigen und sogar den Mundraum angreifen. Außerdem ist das Abreiben der Zähne mit Kochsalz, eine ziemlich eklige Sache.

Öl, Oliven- oder Sonnenblumenöl
Öl ziehen ist ein bekanntes Mittel um seinen Mundhöhle und die Zwischenräume der Zähne zu reinigen. Dabei nimmt man einen Löffel voll Öl in den Mund, kaut und gurgelt damit, um es am Ende wieder auszuspucken. Diese Prozedur ist auch als ein Reinigungsritual bei Ayuverda aufgelistet und dient der Entgiftung und der Beseitigung von Krankheitserregern. Doch für Menschen, die auf schöne weiße Zähne hoffen, hat es nicht den gewünschten Effekt, da das Öl keine aufhellende Wirkung hat.

Essen eines Apfels
Im Mittelalter, als Dentalhygiene noch relativ unbekannt war, empfahl man jungen Liebenden vor dem ersten Stelldichein, einen Apfel zu essen. Der Apfel hat eine reinigende Wirkung auf Zähne und verbessert den Atem. Äpfel sind auf jeden Fall gesund und schaden nicht, aber dass sie die Farbe von Zähnen aufhellen können, ist unmöglich. Sie enthalten keine dafür notwendige biochemische Substanz. Lecker sind sie allemal.

Mit Erdbeeren einreiben
erdbeeren-zaehne-selber-bleichenIm Internet wird auch als Mittel zum Zähne selber bleichen, das Einschmieren mit Erdbeeren empfohlen. Der angebliche aufhellende Effekt soll vom Vitamin C kommen (Ascorbinsäure), doch leider ist dieses Vitamin gut für die Abwehrkräfte des menschlichen Körpers aber unwirksam in Bezug auf das Aufhellen eines Gebisses. Wie jede Säure, kann auch die Ascorbinsäure (Vitamin C) den natürlichen Schmelz angreifen und somit die Widerstandskraft des Zahnes schwächen. Lieber die Erdbeeren essen, als sie sich auf die Zähne schmieren.

Kokosnussöl
Das Kokosnussöl wird ebenso angewendet, wie das oben erwähnte Öl-Ziehen von Oliven- oder Sonnenblumenöl. Im Gegensatz zu den Ölen, die eher in der Küche gebraucht werden, wird Kokosnussöl zur Schönheitsbehandlung benutzt. Vielleicht kommt daher das Gerücht, dass es neben Verschönerung von Haut und Haaren auch Zähne aufhellen kann. In Wirklichkeit ist es nicht in der Lage, Zähne zu bleichen, sondern es macht Haare und Haut weicher und geschmeidiger. Im Kokosnussöl sind keine aufhellenden Substanzen.

Kurkuma
Diese Pflanze aus Indien wird sowohl in der Küche, Bestandteil von Curry, als auch in der pflanzlichen Heilkunde verwendet. Seine medizinische Wirkung besteht in der Unterstützung des Verdauungssystems und sie hat einen entgiftenden Charakter. Neben diesen positiven Eigenschaften ist keine aufhellende Wirkung für den Zahn nachgewiesen worden. Auch Kurkuma ist mit Vorsicht zu genießen, da es schnell alles gelb verfärbt was mit ihm in Kontakt kommt. Somit ist es eher kontraproduktiv auf dem Weg zu schönen, weißen Zähnen.

Welche Alternative gibt es zum Zahnarztbesuch und sollte man Zähne selber bleichen?

Die Hausmittelchen sind also eine günstige aber unwirksame Methode zur Aufhellung von Zähnen. Was können Sie dann versuchen, wenn Sie den teuren und etwas unangenehmen Zahnarzt Besuch vermeiden möchten und Ihre Zähne selber bleichen wollen.
In den USA wird schon seit längerem eine wirksame, einfache und kostengünstige Methode angewandt, um zu einem strahlenden Lächeln zu gelangen. Es ist der Super Weiss Whitening Pen. Mittlerweile haben auch schon deutsche Konsumenten diesen Zahnbleich-Stift für sich entdeckt und sind von seiner Wirksamkeit überzeugt worden. Der Super Weiss Whitening Pen ist, wie der englische Name schon verrät, ein Stift, der aufhellende Substanzen enthält. Die Wirkstoffe sind hoch effektiv, dabei gleichzeitig auch schonend für Zahnschmelz und den Mundraum. Die Anwendung ist einfach, man streicht mit dem Pen über die Zähne, lächelt 30 Sekunden oder hält den Mund so lange offen, und verzichtet 30 Minuten danach auf Essen und Trinken, um dann gründlich auszuspülen. Das war es schon.
Je nach der Einfärbung Ihrer Zähne dauert es 14 Tage, bis sie ein Resultat sehen werden. Der Inhalt eines Pens verbraucht sich zwischen 5 bis 10 Tagen, abhängig wie oft sie Ihre Zähne damit bepinseln. Um zu einem schönen und raschen Ergebnis zu gelangen, ist es empfehlenswert die Zähne morgens und abends mit dem Aufhell-Stift zu behandeln.
Ein weiterer Vorteil dieses Stifts ist, dass er praktisch in jede Handtasche passt und somit leicht auf Kurztrips oder längeren Urlaubsreisen mitgenommen werden kann. Auch in der schönsten Zeit des Jahres brauchen Sie auf ein strahlendes Lächeln nicht zu verzichten.

Worauf Sie bei der Benutzung achten sollten

Der Super Weiss Whitening Pen ist sehr schonend zu Ihren Zähnen, jedoch kann es bei manchen Anwendern zu einer verstärkten Sensibilisierung im Dentalbereich kommen. Das ist nicht weiter schlimm, da die erhöhte Schmerzempfindlichkeit nach 1-2 Tagen wieder verschwindet.
Allerdings ist es ratsam auf das Zähne bleichen zu verzichten, wenn:
– der Zahnschmelz zu weich ist
– die Zahntaschen fehlen
– Zähne chronisch schmerzempfindlichen sind
– Zahnfleisch hypersensibel ist
– eine Zahnspange getragen wird
– eine Schwangerschaft vorliegt
– gestillt wird
Und auch Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren sollten auf diese Schönheitsbehandlung verzichten.
Sollten all diese Faktoren nicht auf Sie zutreffen, können Sie ohne Bedenken den Zahnbleich-Stift verwenden und sich innerhalb von 2 Wochen auf ein strahlenderes, vitaleres Lächeln freuen. Ist das Lächeln doch eine der schönsten Möglichkeiten eine Brücke zu seinen Mitmenschen zu bauen.