Home / Professionelle Zahnreinigung

Professionelle Zahnreinigung

In kaum einem anderen medizinischen Bereich haben Prävention und Prophylaxe einen derart hohen Stellenwert, wie in der Zahnmedizin. Denn hier lässt sich der Erfolg einer optimalen Hygiene der Mundhöhle stets deutlich ablesen. Längst ist bekannt, dass schöne und gesunde Zähne nicht nur für das Aussehen eines Menschen wichtig sind, sondern auch für die Gesundheit des gesamten Organismus, stehen doch Organe und Zähne in einer engen Wechselwirkung miteinander. Entzündungsherde im Mund können durch Einschleppen von Bakterien in die Blutbahn schnell zu Fernwirkungen in anderen Organen führen. Die professionelle Zahnreinigung kann diesen und anderen Krankheitsbildern, welche durch Karies oder entzündete Zahnfleischtaschen verursacht werden, wirksam vorbeugen. Obwohl hochwirksame prophylaktische Maßnahmen wie die Zahnreinigung beim Arzt schon bei Kindern und Jugendlichen angewendet werden können, ist es trotzdem auch im späteren Erwachsenenalter nie zu spät, damit zu beginnen.

Professionelle Zahnreinigung wie oft sie durchgeführt werden sollte

Die professionelle Zahnreinigung war über lange Zeit vom Erstattungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung ausgeschlossen. Mittlerweile erstatten jedoch sogar viele gesetzliche Krankenkassen die Kosten oder beteiligen sich daran zumindest anteilmäßig. Grundsätzlich handelt es ich allerdings immer noch um eine privat-zahnärztliche Leistung, für die ein Patient in Vorlage treten muss. Wird der Beleg über die Behandlung bei der gesetzlichen Kasse eingereicht, so kann die Erstattung bis zu gewissen Höchstgrenzen jedoch umgehend erfolgen. Gesetzlich Versicherte sollten also stets vor einer Zahnreinigung beim Arzt ihre Krankenkasse wegen einer möglichen Kostenübernahme kontaktieren. Die professionelle Zahnreinigung ist die ideale Ergänzung zur häuslichen Mundpflege und sollte daher regelmäßig durchgeführt werden. Obwohl auch unter Zahnmedizinern die Empfehlungen über die Behandlungsintervalle manchmal abweichen, ist dringend zu empfehlen, zweimal jährlich eine professionelle Zahnreinigung beim Arzt durchführen zu lassen.

Eine professionelle Zahnreinigung ist aufwendig und benötigt ausreichend Zeit

Aufgrund der Zahnanatomie mit ihren vielen Grübchen und Furchen stellen Zähne einen idealen Tummelplatz für Bakterien aller Art dar. Auch raue Zahnoberflächen oder überstehende Kronen können selbst mit der gewissenhaftesten Zahnpflege oft nicht optimal gesäubert werden. Nicht nur diese schwer zugänglichen Areale, sondern auch Ablagerungen, Verfärbungen oder Konkremente erfordern eine professionelle Zahnreinigung. Werden das Zähneputzen und die Zahnreinigung über längere Zeiträume vernachlässigt, so kann das Zahnfleisch den Zahnhalteapparat nicht mehr vollständig umhüllen, was nicht selten sogar zu frühzeitigem Zahnverlust durch Zahnausfall führen kann. Die Zahnreinigung erfordert ganz andere zahnärztliche Instrumente, als dass bei einer Zahnbehandlung mit Bohrer der Fall ist. Außerdem muss die professionelle Zahnreinigung nicht zwingend von einem Zahnarzt durchgeführt werden. In vielen Zahnarztpraxen übernehmen speziell geschulte Helferinnen, die sogenannten Prophylaxe-Assistentinnen, diese Aufgabe. Für eine professionelle Zahnreinigung sollte ein Patient stets genügend Zeit einplanen, denn laut den Richtlinien der Bundeszahnärztekammer muss jeder Zahn im Ober- und Unterkiefer einzeln bearbeitet und versorgt werden. Eine instrumenativ optimale gut durchgeführte und gewissenhafte Zahnreinigung beim Arzt sollte daher mindestens etwa eine Stunde dauern. Zum Einsatz kommen bei dieser Intensivreinigung der Zähne nicht nur Spezialinstrumente gegen hartnäckige Ablagerungen und Verfärbungen, sondern auch sogenannte Pulverstrahl- und Ultraschallgeräte mit einer ganz besonders intensiven, aber dennoch schonenden Reinigungswirkung.

Der ganze Organismus profitiert von der professionellen Zahnreinigung beim Zahnarzt

Alle Arbeiten an den Zähnen haben letztendlich das Ziel, ästhetisch störende oder krankmachende weiche und harte Beläge unter- und oberhalb der Zahnfleischränder permanent zu entfernen. Wie lange die Wirkung anhält, hängt auch vom individuellen Verhalten ab. Wer danach nur unregelmäßig Zähne putzt, viel Tee und Kaffee trinkt oder raucht, kann leider nicht damit rechnen, dass der Effekt lange hält. Die Zahnreinigung hat auch nichts damit zu tun, die Zähne weißer zu machen, dafür gibt es in der Zahnmedizin andere Verfahren, wie beispielsweise das Bleaching. Dennoch erscheinen die Zähne nach einer professionellen Zahnreinigung oftmals viel weißer als vorher, besonders dann, wenn die Zähne vorher stark verfärbt waren. Die Zahnreinigung beim Arzt beugt Karies und Parodontitis wirksam vor und sorgt für ein allgemein sehr gepflegtes Erscheinungsbild der Mundhöhle. Einen wichtigen Beitrag zur Gesamtgesundheit leistet die professionelle Zahnreinigung, indem sie die Keimzahl in der Mundhöhle und speziell an den Zähnen deutlich reduziert. Eine Zahnreinigung beim Arzt kann auch am Anfang einer Behandlung oder Untersuchung stehen, um weiterhin optimale Diagnostik und Therapie zu ermöglichen. Während der Prozedur kann es zu leichten Zahnfleischblutungen kommen, die aber als völlig unbedenklich gilt und den Erfolg dieser sinnvollen Prophylaxemaßnahme keinesfalls gefährdet. Es schließt sich in der Regel ein Fluoridlack-Überzug der gereinigten Zahnflächen an, um die Zähne, wenigstens eine Zeit lang, vor weiteren Säureangriffen der Mundbakterien zu schützen.


SuperWeiss